Laminat sägen – welche Sägen sind dafür geeignet?

Das Verlegen von Laminat ist nicht schwer, wenn man das richtige Werkzeug für dieses Projekt hat. Das präzise Sägen von Laminat-Dielen kann je nachdem mit einer Stichsäge, Tischkreissäge oder einer Handkreissäge erfolgen. Inzwischen gibt es auch spezielle Sägen, die für das Zuschneiden von Laminat gedacht sind. Dabei kommt es einfach darauf an, welche Säge man bevorzugt. Jede dieser Sägen hat ihre Vor- und Nachteile und es kommt auf den individuellen Bedarf an.

Der gute Allrounder – die Stichsäge

Makita StichsaegeEine Stichsäge zum Beispiel ist sehr flexibel und kann für die verschiedensten Schnitte eingesetzt werden. Auch wenn abgerundete Schnitte gemacht werden müssen. ist die Stichsäge eine gute Wahl und anderen Sägen zu bevorzugen. Jeder ernsthafte Heimwerker hat sicherlich eine Stichsäge und wer noch keine hat, kann diese sehr günstig im Fachhandel erwerben.

Im Vergleich zu anderen Sägen sind die Anschaffungskosten hier sehr gering. Der Nachteil einer Stichsäge ist, das saubere Schnitte ein wenig Übung erfordern. Das Verrutschen der Stichsäge kann durchaus vorkommen, wodurch die Präzision der Schnitte leiden kann. Wichtig ist, dass darauf geachtet wird, dass ein Sägeblatt in hochwertiger Qualität verwendet wird, um das Ausbrechen beim den Laminat-Dielen zu verhindern.

Eine gute Alternative – die Tischkreissäge

Scheppach TischkreissaegeDie Tischkreissäge ist für das Zuschneiden von Laminat-Dielen eine sehr beliebte Alternative. Dies liegt daran, dass alle Schnitte sehr sauber und präzise ausgeführt werden können. Auch ist das Zuschneiden mit der Tischkreissäge wesentlich schneller, als zum Beispiel mit der Stichsäge. Die Tischkreissäge ist stationär an einem Tisch befestigt. Daher ist diese Säge nicht flexibel und kann in sehr kleinen Räumen, wie Badezimmern und kleinen Fluren nicht verwendet werden, da es nötig ist, genügend Raum für das Arbeiten mit der Tischkreissäge zu haben.

Eine Stichsäge ist hier auf jeden Fall zu bevorzugen. Erwähnenswert ist auch das Gewicht der Tischkreissäge, die in der Regel ziemlich schwer ist. Ein weiterer Nachteil sind die Anschaffungskosten, die bei einer Qualitätssäge recht hoch sind. Ist allerdings ein größeres Projekt geplant oder plant man die Tischkreissäge öfter zu verwenden, wird sich die Anschaffung auf jeden Fall lohnen. Jeder ernsthafte Heimwerker wird sich für diese Art von Säge beim Zuschneiden von Laminat Dielen entscheiden.

Sägen mit Präzision – die Handkreissäge

Metabo HandkreissaegeEine weitere Möglichkeit ist das Sägen mit einer Handkreissäge. Auch mit dieser Säge können die gewünschten Schnitte sehr präzise durchgeführt werden. Da die Handkreissäge nicht auf einem Sägetisch angebracht ist, ist sie einfach zu bedienen und kann auch in kleineren Räumlichkeiten ohne weiteres verwendet werden. Außerdem ist die Handkreissäge mobiler und kann sehr einfach transportiert werden. Ohne weiteres passt die Handkreissäge in den Kofferraum eines PKWs, ganz im Gegensatz zu der Tischkreissäge.

Ein weiterer Vorteil dürfte auch sein, dass die Anschaffungskosten nicht ganz so hoch sind wie bei der Tischkreissäge. Allerdings sollte bei dem Kauf einer Handkreissäge auf jeden Fall auch auf die Qualität geachtet werden, da nur mit einer guten Säge präzise Schnitte eine Garantie sind. Wichtig ist genauso wie auch bei der Tischkreissäge, ebenfalls die Wahl des Sägeblattes. Im Fachhandel kann man sich beraten lassen welches Sägeblatt für das Sägen von Laminat geeignet ist.

Einfach in der Handhabung – der Laminatschneider

laminatschneiderAußer diesen herkömmlichen Sägen für das Schneiden von Laminat-Dielen gibt es natürlich auch einen sogenannten Laminatschneider. Dieser ist einfach zu bedienen, allerdings dürfte der größte Nachteil sein, dass der Laminatschneider nur für sehr dünne Laminat-Dielen geeignet ist. Ist dies das erste Projekt und ist man an das Arbeiten mit Sägen nicht gewöhnt, ist der Laminatschneider wirklich empfehlenswert, da er sich so einfach bedienen lässt.

Außerdem verursacht das Arbeiten mit einem Laminatschneider weniger Schmutz als das Arbeiten mit einer gewöhnlichen Säge. Ernsthafte Heimwerker werden sich wahrscheinlich nicht für diese Alternative entscheiden, da die anderen Sägen für andere Arbeiten rund um das Haus gebraucht werden können und außerdem stärker in der Leistung sind.