Säbelsäge Ratgeber

Die Säbelsäge – was ist das, wie funktioniert sie?

Ja, was kann man sich unter eine Säbelsäge vorstellen? Die Säbelsäge ist eine elektronisch betriebene Säge, welche ihr Sägeblatt am vorderen Teil der Säge eingespannt hat. Ähnlich aussehend wie ein elektrisches Messer. Genutzt werden kann diese sehr selten aussehende Säge vor allem im handwerklichen Bereich.

Nun ist die Auswahl an Geräten sehr groß, vor allem wenn man bedenkt, wie selten man eine solche Säge sieht. Die Auswahl sollte für einen Leihen also dementsprechend schwerfallen. Wir wollen Ihnen jedoch helfen das Verständnis über die Säbelsäge zu vertiefen, damit Sie wissen, worauf Sie achten müssen. Zudem bekommen Sie in unserem Säbelsäge Vergleich einen Überblick der aktuellen Modelle.

Die Säbelsägen im direkten Vergleich

ModellMakita JR3050TBosch GSA 1100 EEinhell TC-AP 650 E
BildMakita Reciprosäge 1010 W, JR3050TBosch Professional GSA 1100 E...Einhell Universalsäge TC-AP 650 E (650...
Leistung1010 Watt1100 Watt650 Watt
Gewicht3,3 kg3,6 kg2,8 kg
Leerlaufhubzahl0 – 2.800 min-10 – 2.700 min-10 – 3.000 min-1
Hubhöhe28 mm28 mm20 mm
Max. Schnitttiefe255 mm230 mm150 mm
Angebot Zu Amazon Zu Amazon Zu Amazon
Preis117,93 EUR117,90 EUR52,99 EUR
Details Zum Bericht Zum Bericht Zum Bericht
Letzte Preisaktualisierungam 19.09.2017 um 05:09 Uhram 19.09.2017 um 05:09 Uhram 19.09.2017 um 05:03 Uhr

Bosch SaebelsaegeSäbelsägen werden für die verschiedensten Handwerke und Arbeiten benötigt. Aufgrund Ihrer Handhabung und guten Leistung ist Sie vor allem im Heizungs- Sanitärbereich zu finden. Aber auch für das bearbeiten und fertigen von Holz sind Säbelsägen gerade bei Tischlern sehr beliebt und nützlich. Wer ein Hobby betreibt und hin und wieder sägen muss, bekommt passende kleinere handliche Modelle, die hier schnell Ihren Einsatz finden und sehr nützlich sind.

Eigentlich gibt es so gut wie gar kein Material, mit dem es eine Säbelsäge nicht aufnehmen kann. Hierfür sind verschiedene schnell einsetzbare Blätter erhältlich, welche für die unterschiedlichen Materialien optimal angepasst sind und diese ohne große Anstrengung durchtrennen. Ist eine bestimmte Stelle recht schwer zu erreichen, zum Beispiel in einer Ecke, wird diese Aufgabe recht schnell und einfach mit einer Säbelsäge gemeistert. Ohne Probleme lassen sich sämtliche Sorten Holz, Kunststoffe und Metalle durchsägen, speziell gehärtete Blätter arbeiten sich ebenfalls mühelos durch Keramik.

Verschiedene Leistungsgruppen sind erhältlich

Wer oft starke Materialien sägt, sollte auf genug Power achten! Hierbei empfiehlt sich eine hohe Leistung. Über 1000 Watt sollten es dann schon sein, alles darunter könnte schnell zu Problemen führen beziehungsweise langsamer sägen. Eine hohe Leistung bedeutet gleichzeitig hohe Zugkraft, und genau das ist der entscheidende Punkt. Gerade wenn sehr harte und gleichzeitig dickere Materialien bearbeitet werden, sollte die Leistung nicht zu niedrig sein. Das ist allerdings auch nicht alles, achten Sie auch auf die Anzahl der verrichteten Hübe, sowie dem richtigen Sägeblatt.

Die Handhabung der Säbelsäge

Wer die Säbelsäge das erste Mal nutzt, wird schnell feststellen können, dass diese mit einer enormen Zugkraft ausgestattet ist. Das hat zu einem den Vorteil, dass man seine Arbeiten schnell und vor allem präzise durchführen kann. Zum anderen hat es aber auch einen Nachteil, denn man benötigt vor allem Kraft, um die Säge optimal halten zu können. Hier kann jedoch ein angebrachter Metallhaken, an der Säge, Abhilfe schaffen und vor allem Kraft schönen.

So funktioniert eine Säbelsäge

DEWALT SaebelsaegeAngetrieben wird eine Säbelsäge von einem Elektromotor, der in der Regel sehr leistungsstark ist. Gerade die professionellen Ausführungen verfügen über genug Leistung, somit sind schnelle und mühelose Arbeiten unterschiedlichster Materialien überhaupt kein Problem. Der Motor dreht sich und gibt seine Kraft und Bewegung über eine Pleuelstange an das Sägeblatt ab, somit wird die drehende Bewegung in einen stechenden Schub umgewandelt.

Wahlweise kann man sich als Kunde für verschiedene Stromquellen entscheiden. Der Klassiker ist nach wie vor die Säbelsäge mit Stromstecker, es gibt aber mittlerweile schon Ausführungen, die über einen Akku versorgt werden.

Vorteile und Nachteile einer Säbelsäge

Die handelsüblichen Säbelsägen kommen mit einem Hub von rund 25 bis 28 mm in den Handel. Bei vielen Geräten lässt sich der Hubraum jedoch manuell einstellen. Dadurch ergibt sich für den Nutzer ein genaueres Arbeiten. Nun besitzt die Säge einige positiven Eigenschaften, die Nutzer nicht außer Acht lassen sollten. Die Eigenschaften der einzelnen Modelle erfährt man in unseren Säbelsäge Berichten.

Vorteile

  • Die Säbelsäge ermöglicht schnelle, gerade Schnitte
  • Lange Lebensdauer
  • Bearbeitung unterschiedlicher Sägeblätter
  • Mit der richtigen Ausstattung können die Sägen sehr leicht gehandhabt werden.

Nachteile

  • Wenn die richtige Ausstattung fehlt ist die leichte Handhabung nicht mehr gewährleistet

Mit welchem Preis muss man rechnen

Metabo SaebelsaegeDie Preisspannen für die Säbelsäge sind enorm. Für den Hobbyhandwerker sind günstige Modelle bereits ab 80 Euro zu bekommen. Wer die Säbelsäge als professionelles Werkzeug nutzen möchte, muss mit einem Preis zwischen 300 Euro und 900 Euro rechnen.

Das mittlere Preissegment liegt bei 300 bis 400 Euro. Auch für diesen Preis bekommt man eine ansprechende und umfassend gut ausgestattete Säge.

Welche Kriterien sollten bei einem Kauf einer Säbelsäge beachtet werden? An dieser Stelle wollen wir noch schnell die wichtigste Kriterien für den Kauf nennen, damit auch Sie eine gute Entscheidung treffen.

Grundlegend sollten Sie auf diese Dinge bei Kauf achten

Leistung

Wer an der Leistung spart und starke schwierige Materialien sägen möchte, kann schnell Probleme bekommen. Eine ordentliche Leistung ist das A und O für zügige, saubere Schnitte. Grundlegend sind Säbelsägen zwischen rund 700 bis 1000 Watt erhältlich, diese Leistung reicht für den Heim Gebrauch ohne Probleme aus. Wer in den professionellen Bereich übergeht und täglich mit schweren Materialien arbeitet, sollte deutlich über die 1000 Watt Grenze gehen.

Handhabung

Eine Säbelsäge sollte stets gut greifbar sein und gut in beiden Händen liegen. Vergewissern Sie sich, dass das Gerät immer festen Halt hat, denn das ist für einen sauberen Schnitt und ihre eigene Sicherheit sehr wichtig. Gerade stundenlanges arbeiten bei einem falschen Handling kann schnell unangenehm werden. Hochwertige Geräte mit einer guten Qualität lassen sich in der Regel gut in der Hand halten, damit wird die Arbeit auch um einiges erleichtert.

Verarbeitung

Eine gute Qualität und saubere Verarbeitung sind das A und O für gute Säbelsägen. Dazu gehört ein sicheres festes Gehäuse, was einiges Stand hält und auch mal einen Sturz aus einer Höhe von 2 Metern mit lediglich leichten Kratzern locker überlebt. Denn solche Situationen sind gerade auf Baustellen die Regel.

Materialnutzung

So gut wie alle üblichen Materialien im Handwerkerbereich können mit einer Säbelsäge verarbeitet werden. Holz, Kunststoffe und Metalle sind kein Problem und schnell erledigt. Entscheidend ist hier auch, welches Sägeblatt für die jeweiligen Arbeiten verwendet wird. Diese sind jeweils gekennzeichnet

Sägeblatt

Für so gut wie alle Stoffe und Materialien sind verschiedene Sägeblätter in Fach- und Baumärkten erhältlich und mit den jeweiligen Eigenschaften vermerkt. Zu den jeweiligen Eigenschaften der Sägeblätter hilft der nächste Abschnitt weiter, in dem verschiedene Gruppen, zu sägende Materialdurchmesser und Dichte ein entscheidender Faktor sind. Wird das richtige Blatt ausgewählt, steht einem schnellen und sauberen Schnitt nichts mehr im Weg.

Vor allem Sägeblatt und Leistung spielen im Zusammenspiel eine große Rolle. Denn nur so werden Sie eine zügige Arbeitsweise nutzen können.

Welches Sägeblatt brauche ich?

SaebelsaegeblattEgal was Sie gerade zu bearbeiten haben, es gibt für nahezu jedes hartnäckige Material ein passendes Sägeblatt, mit dem es sich wunderbar arbeiten lässt. Die unterschiedlichen im Baumarkt erhältlichen Blätter sind mit den jeweiligen Materialien gekennzeichnet, welche verarbeitet werden können. Im Normalfall können wie bereits erwähnt Holz, Metall und Kunststoffe zurecht gesägt werden. Beim Holz und Metall gibt es zusätzliche unterschiedliche Gruppen, die jeweils unterteilt werden und geeignet sind.

Dickere und dünnere Sägeblätter sind für große oder feine Schnitte zuständig und liefern bei Bedarf ein sehr feines Schnittbild, was so gut wie gar nicht mehr nach bearbeitet werden muss. Sind die Materialien eher dünn, sollte die Anzahl der Zähne am Blatt hoch sein. Werden hingegen dicke Materialien gesägt, sollte die Zahl der Zähne kleiner ausfallen.

Gute Säbelsägen haben Ihren Preis

Wie überall kann man sich beim Einkauf zwischen günstigen und teuren Geräten entscheiden. Hierbei spielt wie immer der Faktor Qualität eine entscheidende Rolle. Es geht bei rund 80 Euro los und kann die 900 Euro Marke deutlich überschreiten, hierbei ist wichtig zu wissen, für welche Richtung eine Säbelsäge zu gebrauchen ist und vor allem wie oft. Wer ein Hobby betreibt und einmal im Monat oder sogar seltener etwas zurecht sägen möchte, für den reicht bereits das Modell für rund 80 Euro.

Geht es hingegen in den professionellen Bereich, zum Beispiel für Handwerker können es gut und gerne 300 bis 900 Euro mehr sein, für die man sich eine Säbelsäge anschafft. Natürlich ist jetzt nicht nur auf den Preis zu achten, was kann das Gerät überhaupt? Wie tief kann die Säge sägen? Was für Extras gibt der Hersteller mit?

Jom SaebelsaegeDie Auswahl erstreckt sich hier über ein sehr großes Sortiment, die richtige Wahl sollte von Anfang an sehr genau durchdacht sein. Im mittleren Segment merkt man schon etwas von der besseren Ausstattung und Leistungsmerkmalen. Dazu zählt zum Beispiel die Einstellung der gewünschten Drehzahl beim Sägen, ebenso die passende und durchaus sehr nützliche Verstellung der Blätter. Wer sehr professionell arbeiten möchte, sollte auch auf größere Schnitttiefen nicht verzichten.

Noch teurere Geräte ab 500 Euro aufwärts sägen gut rund 300 Millimeter tief, was absolut spitze ist! Hier wird dann aber auch alles mitgeliefert, was das Herz begehrt. Weitere Einstellungsmöglichkeiten, spitzen mäßige Akkuleistung mit schnellen Ladezeiten und eine saubere, hochwertige Verarbeitung und damit auch Qualität sind hier Standard!

Wofür beim Kauf entscheiden?

Die Auswahl an Säbelsägen ist sehr groß, damit fällt auch die Entscheidung nicht gerade einfach, für welches Gerät man sich nun beim Kauf entscheiden soll. Achten Sie immer auf eine gute Verarbeitung und die Leistungsmerkmale wie Watt Zahl und Schnitttiefe. Auch der Preis sollte entsprechend Ihrem Gebrauch angemessen sein. Wird das Gerät oft zum Sägen gebraucht, sollte nicht unbedingt auf das günstigste Angebot zurückgegriffen und schon eine Säbelsäge im mittleren Segment ausgewählt werden. Bei den Säbelsägen in unserem Vergleich findet man sowohl Einsteiger als auch Profi Säbelsägen.

Achten Sie ebenfalls auf die mitgelieferte Ausstattung, die Ihnen der Hersteller mitgibt. Mit den richtigen Extras lässt es sich gleich eine ganz Ecke besser arbeiten, und der Faktor Spaß ist ebenfalls groß geschrieben!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren